Seniorennachmittag im Burghof

Am 17.03.2012 durften wir am Programm für den Seniorennachmittag im Burghof in Lörrach mitwirken.

Organisiert wurde das Programm vom DRK.

Wir hatten alle sehr viel Spaß, die Senioren hoffentlich auch.

Bilder = Herr Hansdieter Seidt

 

 

Facettenreiches und unterhaltendes Programm

Bunter Nachmittag des Roten Kreuzes im Burghof für rund 300 Bewohner der Alten- und Pflegeheime in Lörrach und Weil.

  1. Einen besonderen Hörgenuss boten die Glöckler der Trachtengruppe Todtnauberg mit ihren klingenden Glocken. Foto: Paul Schleer

 

 

LÖRRACH (kwb). Viel Freude bereitete das Deutsche Rote Kreuz Ortsverein Lörrach und Ortsteile mit dem bunten Nachmittag im Burghof den rund 300 älteren und behinderten Mitbürgerinnen und Mitbürger, die sich über die gemütlichen Stunden bei Kaffee und Kuchen und das abwechslungsreiche Programm freuten.

Landrätin und DRK-Ortsvorsitzende Marion Dammann hieß die Gäste aus den Alten- und Pflegeheimen in Lörrach und dem Pflegeheim Markgräflerland in Weil am Rhein willkommen. Dank sagte sie besonders den Frauen um Vorsitzende Claudia Kubon vom Frauenverein Haagen, die die Bewirtung übernommen hatten. Ein besonderes Lob zollte Dammann Sozialdienstleiterin Ulrike Schneider und der Bereitschaftsleitung mit Iris Anders, Armin Böhler und Peter Hauser für die Organisation des bunten Nachmittags sorgten. Dammann dankte für die finanzielle Unterstützung der Stadt Lörrach, der Volksbank Dreiländereck, der Sparkasse Lörrach-Rheinfelden und vieler Firmen.

Für eine gelungene musikalische Einstimmung sorgten Brigitte Schnabel (Violine) und Florin Metz (Flügel) mit Salon- und Teemusik aus den 1920er Jahren. Mit einem rund einstündigen Volkstanzprogramm begeisterte die Trachtengruppe Todtnauberg mit ihrem Vorsitzenden Hansgeorg Bergmann, der mit Witz die Darbietungen vorstellte. Besondere Highlights waren das Mitwirken der Kindergruppe und der Auftritt der Glockenspieler. Ein Leckerbissen war der Lichtbildervortrag des Rheinweiler Hobbyfotografen Hansdieter Seidt zum Thema "Das Markgräflerland in allen Facetten". Für einen gelungenen Abschluss sorgten die 27 Sängerinnen und Sänger vom "Chor in Takt" aus Istein unter Leitung von Susanne Lesnarowski-Koc mit bekannten Melodien.

Werbung


Sozialdienstleiterin Schneider dankte ihren Mitarbeiterinnen Rosemarie Jurd, Marianne Sprankel und Elisabeth Wetzer sowie allen Helferinnen der Sozialarbeit, für die Unterstützung bei diesem bunten Nachmittag.

 

(Bericht = Badische Zeitung)