In Tracht zum Fest des Markgrafen

 

Trachtengruppe Todtnauberg zieht Jahresbilanz / "Schönes Aushängeschild für den Ort".

 

  1. Hansgeorg Bergmann, Vorsitzender der Trachtengruppe Todtnauberg, und Natascha Schneider (hinten) mit den Neuaufnahmen in den Kreis der Aktiven Julian Kaiser, Jessica Mühl und Vanessa Salvaggio (v.li.). Foto: Jäger

 

 

 

TODTNAU-TODTNAUBERG (kr). 47 Mal trafen sich die Mitglieder der Trachtengruppe Todtnauberg. Dies berichtete Schriftführerin Karola Mühl jetzt bei der Hauptversammlung. Dazu zählten die Teilnahme am Festumzug in Utzenfeld, am Kreistrachtenfest in Schönau und Sasbachwalden sowie Auftritte bei Unterhaltungs- und Brauchtumsabenden.

Ein Höhepunkt im Sommer ist für die Trachtengruppe der "Kult-Urig-Abend" im Kurhaus Todtnauberg. Dafür hatte sich Kathrin Brender wieder ein besonderes Stück einfallen lassen. Die Gruppe spielte "Gasthaus Mühle am Bergersee" mit Tanzeinlage. Auch bei den Altennachmittagen tritt die Gruppe auf, außerdem tanzte sie zur feierlichen Eröffnungsfeier der "Special Olympics" in Todtnauberg. Hierfür dankte Heribert Wunderle im Namen der Tourismusgesellschaft Bergwelt Südschwarzwald besonders. Es sei ein großer Erfolg gewesen und ein "super Probelauf" für die nächsten Winterspiele.

Die Kinder- und Jugendgruppe steht den Großen in nichts nach. Natascha Schneider berichtete in Vertretung der Gruppenleiterin Kathrin Brender von 40 Anlässen, an denen die Kinder und Jugendlichen teilnahmen. Bei den Umzügen in Utzenfeld, Schönau und in Sasbachwalden waren sie vertreten, traten beim "Kult-Urig-Abend" auf und organisierten und spielten das Krippenspiel mit echten Tieren vor dem Kurhaus. 17 Kinder und neun Jugendliche gehören derzeit zur Gruppe. Natascha Schneider reiste zusammen mit Kreisobmann Alfred Knauber nach Salem zum 80. Geburtstag des Markgrafen von Baden. Vorsitzender Hansgeorg Bergmann dankte der Jugend, sie sei immer aktiv dabei. Er freute sich dann auch, Julian Kaiser, Jessica Mühl und Vanessa Salvaggio die Vereinsnadel der Trachtengruppe auszuhändigen. Bergmann ermutigte zum engagierten Probenbesuch und dankte den Probeleitern Reinhard Brender und Heribert Wunderle. Sein Dank ging auch an Jürgen Mühl und Erwin Schubnell, die die Trachtengruppe musikalisch unterstützen, an die Trachtenkapelle Todtnauberg und an Andrea Brender, die sich um Pflege und Unterbringung der Trachten kümmert.

Werbung


Er würde sich freuen, so Bergmann, wenn auch viele Einheimische die Auftritte der Trachtengruppe besuchen würden. Ortsvorsteher Arthur Strohmenger dankte im Namen des Bürgermeisters und des Ortschaftsrates und hob hervor, dass die Trachtengruppe viel für den Ort und seine Gäste tue. Sie sei ein schönes Aushängeschild für den Ort.

 

(Quelle = Badische Zeitung)