Reges Vereinsleben mit vielen Auftritten im zurückliegenden Jahr

Am 7. März 2015 fand die diesjährige Generalversammlung des Vereines im Heuboden in Todtnauberg statt, es konnten 36 Anwesende begrüßt werden. Im Vereinsjahr 2014/15 hatte die Gruppe einige Auftritte – die Fahrt zum Kirschenfest nach Westhoffen und der 4-tagige Ausflug zu Freundschaftsverein nach Hermannsburg, welcher sein 30-jähriges Bestehen mit einem internationalen Trachtenfest feierte, waren die Höhepunkte. Bei diesem fest konnte die Gruppe das Publikum aus Europa mit ihrem abwechslungsreichen Programm begeistern.

 

Für den im Juli stattfindenden Kult-Urig wurde wieder eine neue Geschichte einstudiert, dieses Mal war das Thema: „Berger Gasthuus – trotz Bedenke...“. Es handelte von 2 Bergern, die versuchten, eine Wirtschaft in Todtnauberg zu eröffnen. Dafür mussten sie um Erlaubnis beim Abt von St. Blasien bitten. Mit List und Tücke haben die beiden Berger es geschafft und „De Sterne“ konnte eröffnet werden. Die Trachtenkapelle Todtnauberg unterstützte die Trachtengruppe mit Ihrem musikalischen können.

 

Traditionell wurden der Brauchtumsabend, das Johannisfeuer und das Krippenspiel veranstaltet.

 

Die Kinder- und Jugendleiterin Kathrin Egle konnte von unzähligen Treffen und Auftritten der Gruppe berichten, viele Auftritte wurden mit der Erwachsenengruppe bewältigt.

 

Derzeit zählt die Kinder- und Jugendgruppe 23 Tänzer/-innen im Alter von 3 – 17 Jahren. Der 1. Vorsitzende lobte die Arbeit und den Einsatz der Kinder und Jugendleiterin und freute sich über die Mithilfe einiger Jugendlicher bei den Kindertanzproben.

 

Vorstand für 2 Jahre gewählt

 

Bei den Wahlen gab es Veränderungen. Sandra Kiefer gab nach 10 Jahren den Posten des Kassierers ab. Mit einem Blumenstrauß und einem Gutschein wurde sie aus den Reihen der Vorstandschaft verabschiedet. Für die nächsten 2 Jahre setzt sich die Vorstandschaft wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Hansgeorg Bergmann, 2. Vorsitzende Daniela Bock, Schriftführerin Karola Mühl, Kassiererin Natascha Schneider, Beisitzer Jürgen und Jessica Mühl, so wie die beiden Kassenprüfer Erich Schneider und Otmar Spohn.

 

Heribert Wunderle als Tanzleiter konnte 3 Mitglieder der Gruppe für guten Probenbesuch ehren, dies waren Jessica Mühl, Natascha Schneider und Reindi Brender. Der Tanzleiter bat im kommenden Jahr darum, wieder mit Ehrgeiz an den Proben teilzunehmen, um vielleicht einige neue Ideen umsetzten zu können.

 

Zum Abschluss der Versammlung dankte Ortsvorsteher Wunderle auch im Namen des Tourismus für die Auftritte der Gruppe, die Pflege des Brauchtums und die besondere Funktion als werbeträger für den Tourismus.


Wir möchten uns auch nochmal ganz recht herzlich bei der Familie Bock

für die zurfügungstellung des Heubodens bedanken.


v.l. Daniela Bock (2. Vorsitzende), Jessica Mühl (Beisitzerin), Natascha Schneider (Kassiererin), Hansgeorg Bergmann (1. Vorsitzende); Sandra Kiefer (ausgeschiedene Kassiererin), Karola Mühl (Schriftführerin)